schnelle Lieferung
kostenloser Rückversand
Rechnungs- & Ratenkauf möglich
persönliche Beratung 0800 18 55555
 
Topseller
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 10
1 von 10

Badespielzeug

Babyspielzeug für die Badewanne

Es gibt kaum etwas Schöneres als ein wohltuendes Bad vor dem Schlafen gehen. Da Ihr Baby sich anfangs aber vielleicht von dem nassen Gefühl in der Badewanne fürchtet und das Waschprogramm möglichst bald zu einem richtigen Badespaß wird, können Badespielzeuge helfen. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Badespielzeugen vom klassischen Quietschenten über lustige Badefiguren bis hin zu Wasserfontänen und Boote. Das Wasserspielzeug besteht aus wasserfestem Material, was nicht aufweicht und an der Wasseroberfläche bleibt. Es lässt sich beim Baden dank des pflegeleichten Materials schnell mit abwaschen und trocknet schnell. Aber nicht nur für das heimische Waschprogramm sind Badespielzeuge eine tolle Idee. Auch bei einem Schwimmbadbesuch oder im Urlaub an Strand sind Badespielzeuge ideale Babyspielzeuge.

Beliebte Badespielzeuge

Kunter bunte Badefiguren und Spritztiere sind nicht nur liebenswerte Begleiter, damit sich Ihr Baby im Wasser gleich wohler fühlt. Durch das Aufsaugen von Wasser und das Zusammendrücken der Figur wird Ihr Kleinkind abgelenkt und aufgemuntert. Dieses Wasserspielzeug eignet sich insbesondere für die Kleinsten ab 3 Monaten. Ab einem halben Jahr, wenn Ihr Baby schon in einer aufrechten Sitzposition im Wasser plantsch kommen nun Wasserspielzeuge, die zugleich Motorikspielzeuge sind, öfters zum Einsatz. Ein Stapelboot mit unterschiedlich großen Aufsätzen in kunterbunten Farben, die sortiert werden müssen wird Ihr Kind spielerisch fördern. Ab dem ersten Lebensjahr freuen sich die Kleinen nun über Badespielzeug mit tollen Geräuschen und Melodien. Ein batteriebetriebenes Wasserfahrzeug, das über ein Zusatzfach verfügt, indem das Shampoo eingefüllt wird, damit anschließend tolle Seifenblasen gespuckt werden sorgt für ein tolles Spielbad. Und für den Strand sind bunte Eimerchen in verschiedenen Größen und Schaukeln praktische Spielzeuge, damit das Strandbesuch sich interessant gestalten lässt. Durch bunte Spielfiguren wie z.B. Fische und Krebse sowie eine Netzangel taucht Ihr Kind gleich in ein Rollenspiel und freut sich über die gefangene Beute durch fleißiges Angeln.

Weitere Tipps rund ums Baden

Wassertemperatur:
Babys sollten immer in der richtigen Wassertemperatur gebadet werden. Die perfekte Wassertemperatur liegt zwischen 37 und 38 Grad. Nur so kann sich Ihr Baby wohlfühlen und sich gelassen an sein neues Badespielzeug herantasten. Bereits wenige Grad Celsius Unterschied empfinden Babys besonders. Da die Hautschichten bei Erwachsenen anders sind als bei unseren sensiblen Erdenbürgern, sollte zur Messung am besten ein Badethermometer zur Hand sein.

Babywanne , Babyeimer und Wannensitz:
Gerade bei Neugeborenen eignet sich ein Badehilfsmittel wie eine Babybadewanne oder ein Babyeimer. Auch Eltern sind anfangs manchmal unsicher mit den richtigen Handgriffen, da sie Angst um Ihr Kleines haben. Eine Wanne oder ein Eimer grenzen somit den Badebereich ein und gibt auch den Eltern besseren halt, da sie sich nicht über die große Badewanne bücken müssen. Diese verfügen auch über einen rutschfesten Untergrund, damit Ihr Baby nicht wegrutscht. Der Vorteil ist auch, dass eine Wanne oder ein Babyeimer transportabel sind und man nicht an das Badezimmer gebunden ist. Für Babybadewannen gibt es auch tolles Zubehör, wie einen Babybadewannen-Ständer, damit die Eltern eine bequeme Höhe erreichen und Ablaufschläuche, damit das Wasser aus der Wanne abgelassen werden kann ohne die Wanne mit Kraft und Mühe tragen zu müssen. Einen Wanneneinsatz für die Babybadewanne ist auch sehr sinnvoll, wenn Ihr Baby noch sehr klein ist, da der Sitz von unten auch nochmal Halt gibt. Sobald Ihr Baby eigenständig sitzen kann und Sie über keine Babybadewanne verfügen, gibt es auch praktische Sitze für die große Badewanne oder Dusche, damit Sie beide Hände frei haben und Ihr Kleinkind in aller Ruhe waschen können.

Badezusätze und Pflege:
Da die Haut von Babys sehr empfindlich ist wird meist empfohlen das Baby mit warmen Wasser abzuwaschen. Wer aber gern ein Shampoo verwendet, sollte darauf achten, milde und für Babys spezielle Pflegeprodukt zum Einsatz kommen. Diese sind meist frei von Farbstoffen und Parfümen.

Kapuzenhandtücher:
Sobald Sie Ihr Baby aus dem Badewasser nehmen, sollten sie ein Kapuzenhandtuch zur Hand haben. Außerdem sollte das Badezimmer immer vorgewärmt sein, damit Ihr Baby nicht friert. Achten Sie darauf, dass es keine Zugluft gibt. Ein Kapuzenhandtuch verfügt über eine schützende Kapuze für den Babykopf und schont die Ohren. Ihr Baby lässt sich praktisch in dem Tuch einwickeln. Als zusätzlichen Tipp können Sie für den Badeurlaub auch Bade-Ponchos verwenden, damit Ihr Kleinkind vor Wind geschützt ist und schnell trocknet.

Heizstrahler:
Ein Heizstrahler über der Wickelkommode bringt wahre Wunder, damit Sie Ihr Kind in Ruhe anziehen können und es nicht friert.

Babyspielzeug für die Badewanne Es gibt kaum etwas Schöneres als ein wohltuendes Bad vor dem Schlafen gehen. Da Ihr Baby sich anfangs aber vielleicht von dem nassen Gefühl in der Badewanne... mehr erfahren »
Fenster schließen
Badespielzeug

Babyspielzeug für die Badewanne

Es gibt kaum etwas Schöneres als ein wohltuendes Bad vor dem Schlafen gehen. Da Ihr Baby sich anfangs aber vielleicht von dem nassen Gefühl in der Badewanne fürchtet und das Waschprogramm möglichst bald zu einem richtigen Badespaß wird, können Badespielzeuge helfen. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Badespielzeugen vom klassischen Quietschenten über lustige Badefiguren bis hin zu Wasserfontänen und Boote. Das Wasserspielzeug besteht aus wasserfestem Material, was nicht aufweicht und an der Wasseroberfläche bleibt. Es lässt sich beim Baden dank des pflegeleichten Materials schnell mit abwaschen und trocknet schnell. Aber nicht nur für das heimische Waschprogramm sind Badespielzeuge eine tolle Idee. Auch bei einem Schwimmbadbesuch oder im Urlaub an Strand sind Badespielzeuge ideale Babyspielzeuge.

Beliebte Badespielzeuge

Kunter bunte Badefiguren und Spritztiere sind nicht nur liebenswerte Begleiter, damit sich Ihr Baby im Wasser gleich wohler fühlt. Durch das Aufsaugen von Wasser und das Zusammendrücken der Figur wird Ihr Kleinkind abgelenkt und aufgemuntert. Dieses Wasserspielzeug eignet sich insbesondere für die Kleinsten ab 3 Monaten. Ab einem halben Jahr, wenn Ihr Baby schon in einer aufrechten Sitzposition im Wasser plantsch kommen nun Wasserspielzeuge, die zugleich Motorikspielzeuge sind, öfters zum Einsatz. Ein Stapelboot mit unterschiedlich großen Aufsätzen in kunterbunten Farben, die sortiert werden müssen wird Ihr Kind spielerisch fördern. Ab dem ersten Lebensjahr freuen sich die Kleinen nun über Badespielzeug mit tollen Geräuschen und Melodien. Ein batteriebetriebenes Wasserfahrzeug, das über ein Zusatzfach verfügt, indem das Shampoo eingefüllt wird, damit anschließend tolle Seifenblasen gespuckt werden sorgt für ein tolles Spielbad. Und für den Strand sind bunte Eimerchen in verschiedenen Größen und Schaukeln praktische Spielzeuge, damit das Strandbesuch sich interessant gestalten lässt. Durch bunte Spielfiguren wie z.B. Fische und Krebse sowie eine Netzangel taucht Ihr Kind gleich in ein Rollenspiel und freut sich über die gefangene Beute durch fleißiges Angeln.

Weitere Tipps rund ums Baden

Wassertemperatur:
Babys sollten immer in der richtigen Wassertemperatur gebadet werden. Die perfekte Wassertemperatur liegt zwischen 37 und 38 Grad. Nur so kann sich Ihr Baby wohlfühlen und sich gelassen an sein neues Badespielzeug herantasten. Bereits wenige Grad Celsius Unterschied empfinden Babys besonders. Da die Hautschichten bei Erwachsenen anders sind als bei unseren sensiblen Erdenbürgern, sollte zur Messung am besten ein Badethermometer zur Hand sein.

Babywanne , Babyeimer und Wannensitz:
Gerade bei Neugeborenen eignet sich ein Badehilfsmittel wie eine Babybadewanne oder ein Babyeimer. Auch Eltern sind anfangs manchmal unsicher mit den richtigen Handgriffen, da sie Angst um Ihr Kleines haben. Eine Wanne oder ein Eimer grenzen somit den Badebereich ein und gibt auch den Eltern besseren halt, da sie sich nicht über die große Badewanne bücken müssen. Diese verfügen auch über einen rutschfesten Untergrund, damit Ihr Baby nicht wegrutscht. Der Vorteil ist auch, dass eine Wanne oder ein Babyeimer transportabel sind und man nicht an das Badezimmer gebunden ist. Für Babybadewannen gibt es auch tolles Zubehör, wie einen Babybadewannen-Ständer, damit die Eltern eine bequeme Höhe erreichen und Ablaufschläuche, damit das Wasser aus der Wanne abgelassen werden kann ohne die Wanne mit Kraft und Mühe tragen zu müssen. Einen Wanneneinsatz für die Babybadewanne ist auch sehr sinnvoll, wenn Ihr Baby noch sehr klein ist, da der Sitz von unten auch nochmal Halt gibt. Sobald Ihr Baby eigenständig sitzen kann und Sie über keine Babybadewanne verfügen, gibt es auch praktische Sitze für die große Badewanne oder Dusche, damit Sie beide Hände frei haben und Ihr Kleinkind in aller Ruhe waschen können.

Badezusätze und Pflege:
Da die Haut von Babys sehr empfindlich ist wird meist empfohlen das Baby mit warmen Wasser abzuwaschen. Wer aber gern ein Shampoo verwendet, sollte darauf achten, milde und für Babys spezielle Pflegeprodukt zum Einsatz kommen. Diese sind meist frei von Farbstoffen und Parfümen.

Kapuzenhandtücher:
Sobald Sie Ihr Baby aus dem Badewasser nehmen, sollten sie ein Kapuzenhandtuch zur Hand haben. Außerdem sollte das Badezimmer immer vorgewärmt sein, damit Ihr Baby nicht friert. Achten Sie darauf, dass es keine Zugluft gibt. Ein Kapuzenhandtuch verfügt über eine schützende Kapuze für den Babykopf und schont die Ohren. Ihr Baby lässt sich praktisch in dem Tuch einwickeln. Als zusätzlichen Tipp können Sie für den Badeurlaub auch Bade-Ponchos verwenden, damit Ihr Kleinkind vor Wind geschützt ist und schnell trocknet.

Heizstrahler:
Ein Heizstrahler über der Wickelkommode bringt wahre Wunder, damit Sie Ihr Kind in Ruhe anziehen können und es nicht friert.

Zuletzt angesehen
SUPER SPAR AKTION

Super_spar_aktion