schnelle Lieferung
kostenloser Rückversand
Rechnungs- & Ratenkauf möglich
persönliche Beratung 0800 18 55555
 
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 16
1 von 16

Kinderfahrzeuge – Mobilität für Kinder

Kinder lieben es sich selbstständig fortzubewegen. Genau wie bei Erwachsenen das Auto, sind Kinderfahrzeuge für Kinder ein tolles Fortbewegungsmittel. Schon für die Kleinsten gibt es passende Modelle. Dabei startet man mit einem Dreirad über einen Rutschauto bis hin zum ersten richtigen Fahrrad. Das tolle daran ist außerdem, dass sich Ihr Kind des Öfteren im Freien aufhält. Um ausreichende Bewegung und frischer Luft brauchen Eltern sich also nicht mehr zu bangen. Für die Kleinsten gibt es Modelle, die bei regnerischen Tagen auch in der Wohnung genutzt werden können, aber generell heißt es sonst: raus in die Natur.


Welches Kinderfahrzeug in welchem Alter?

Dreiräder ab 7 Monate:

Sobald Babys selbstständig sitzen können, kann man sie bereits in ein Dreirad setzen. Sie sind meist mit einer Elternschubstange ausgestattet, sodass Eltern die Lenkung übernehmen. Die Kleinkinder sitzen dabei in einem gepolsterten Sitz mit hoher Rückenlehne. Das Dreirad verfügt außerdem über Sicherheitsgurte & -bügel, damit Ihr Kind während der Fahrt sicher im Sitz sitzt. Je nach Modell verfügen einige Dreiräder auch über ein UV-Schutzdach sowie einer praktischen Vorratstasche. Bei schönem Wetter und auf Spaziergängen sind manche Dreiräder ein echter Kinderwagen-Ersatz. Sie finden in unserem Onlineshop eine riesige Auswahl unterschiedlicher Modelle von namenhaften Herstellern wie z.B. smarTrike, Smoby und viele mehr.

Rutschfahrzeuge ab 13 Monate:

Nach dem ersten Geburtstag kann Ihr Kind sicherlich schon eigenständig sitzen und die Arm- und Beinbewegungen sind nun gezielter und koordinierter. Auf einem Rutschfahrzeug kann Ihr Kind sich selbstständig fortbewegen und auch schon eigenständig die Lenkung übernehmen. Sie lassen sich sohl draußen als auch in der Wohnung, z.B. auf Laminatboden, problemlos fahren. Rutschfahrzeuge, im Volksmund oft als Bobby-Car bezeichnet, werden auch oft als Zwischenstufe vom Dreirad und dem ersten Laufrad angeschafft.

Laufräder ab 2 Jahre:

Ein Laufrad bzw. Lauflernrad ist eine Art Spiel-Fahrrad. Es ist mit keinem eigenen Antriebssystem ausgestattet, da Pedale und Tretlager fehlen. Aus diesem Grund verfügt das Lauflernrad auch über kein Bremssystem, da es vom Kind selbst durch das Abstoßen der Füße am Boden angetrieben wird und keine großen Geschwindigkeiten erreicht werden können, sodass eine Bremse überhaupt notwendig wäre.

Kinderroller zwischen 3 und 7 Jahre:

Kinderroller sind auch eine Alternative zu Laufrädern und ebenso als Vorstufe des ersten richtigen Fahrrads geeignet. Kinderroller bestehen aus einer Tretfläche und meistens zwei- aber auch drei Rädern. Mit einem Bein stellt man sich auf das Tretbrett und durch das andere wird der Roller durch Stoßbewegungen am Boden angetrieben. Durch die Nähe zum Boden fühlen sich Kinder sehr sicher. Sie trainieren gleichzeitig das Gleichgewicht zu halten und bekommen ein Gefühl für die richtige Balance – alles was später beim Fahrrad fahren benötigt wird. Je nach Ausführung und Modell gibt es bereits Roller, die ab 3 Jahren geeignet sind und sind meist mit drei Rollen ausgestattet, da hier das Gleichgewicht noch nicht stabil ist oder ab 5 Jahren bereits mit zwei Rollen. Roller sind aber besonders langlebig und werden auch später noch, neben dem Fahrrad, gern gefahren.

Tretfahrzeuge und Go-Karts ab 4 Jahre:

Sowohl Tretfahrzeuge als Go-Karts werden meistens über Fußpedalen angetrieben. Je nach Modell und Hersteller gibt es Pedal-Fahrzeuge bereits ab 4 Jahren. Aber auch älteren Kindern bis ca. 8 Jahren stehen eine große Auswahl zur Verfügung.

Elektrofahrzeuge von 3 bis 14 Jahre:

Elektroautos werden von vielen Herstellern bereits detailtreu nach den Originalen Automarken gefertigt. Sie werden elektrisch betrieben und stehen bereits Kindern ab 3 Jahren zur Auswahl. Aber auch ältere Kinder und Jugendliche haben eine riesen Auswahl an Elektrofahrzeugen und können dann beispielsweise echtes Fahrgefühl auf Crossbikes, Offroad-Cars bishin zu Miniquads erleben.

Kinder lieben es sich selbstständig fortzubewegen. Genau wie bei Erwachsenen das Auto, sind Kinderfahrzeuge für Kinder ein tolles Fortbewegungsmittel. Schon für die Kleinsten gibt es passende... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kinderfahrzeuge – Mobilität für Kinder

Kinder lieben es sich selbstständig fortzubewegen. Genau wie bei Erwachsenen das Auto, sind Kinderfahrzeuge für Kinder ein tolles Fortbewegungsmittel. Schon für die Kleinsten gibt es passende Modelle. Dabei startet man mit einem Dreirad über einen Rutschauto bis hin zum ersten richtigen Fahrrad. Das tolle daran ist außerdem, dass sich Ihr Kind des Öfteren im Freien aufhält. Um ausreichende Bewegung und frischer Luft brauchen Eltern sich also nicht mehr zu bangen. Für die Kleinsten gibt es Modelle, die bei regnerischen Tagen auch in der Wohnung genutzt werden können, aber generell heißt es sonst: raus in die Natur.


Welches Kinderfahrzeug in welchem Alter?

Dreiräder ab 7 Monate:

Sobald Babys selbstständig sitzen können, kann man sie bereits in ein Dreirad setzen. Sie sind meist mit einer Elternschubstange ausgestattet, sodass Eltern die Lenkung übernehmen. Die Kleinkinder sitzen dabei in einem gepolsterten Sitz mit hoher Rückenlehne. Das Dreirad verfügt außerdem über Sicherheitsgurte & -bügel, damit Ihr Kind während der Fahrt sicher im Sitz sitzt. Je nach Modell verfügen einige Dreiräder auch über ein UV-Schutzdach sowie einer praktischen Vorratstasche. Bei schönem Wetter und auf Spaziergängen sind manche Dreiräder ein echter Kinderwagen-Ersatz. Sie finden in unserem Onlineshop eine riesige Auswahl unterschiedlicher Modelle von namenhaften Herstellern wie z.B. smarTrike, Smoby und viele mehr.

Rutschfahrzeuge ab 13 Monate:

Nach dem ersten Geburtstag kann Ihr Kind sicherlich schon eigenständig sitzen und die Arm- und Beinbewegungen sind nun gezielter und koordinierter. Auf einem Rutschfahrzeug kann Ihr Kind sich selbstständig fortbewegen und auch schon eigenständig die Lenkung übernehmen. Sie lassen sich sohl draußen als auch in der Wohnung, z.B. auf Laminatboden, problemlos fahren. Rutschfahrzeuge, im Volksmund oft als Bobby-Car bezeichnet, werden auch oft als Zwischenstufe vom Dreirad und dem ersten Laufrad angeschafft.

Laufräder ab 2 Jahre:

Ein Laufrad bzw. Lauflernrad ist eine Art Spiel-Fahrrad. Es ist mit keinem eigenen Antriebssystem ausgestattet, da Pedale und Tretlager fehlen. Aus diesem Grund verfügt das Lauflernrad auch über kein Bremssystem, da es vom Kind selbst durch das Abstoßen der Füße am Boden angetrieben wird und keine großen Geschwindigkeiten erreicht werden können, sodass eine Bremse überhaupt notwendig wäre.

Kinderroller zwischen 3 und 7 Jahre:

Kinderroller sind auch eine Alternative zu Laufrädern und ebenso als Vorstufe des ersten richtigen Fahrrads geeignet. Kinderroller bestehen aus einer Tretfläche und meistens zwei- aber auch drei Rädern. Mit einem Bein stellt man sich auf das Tretbrett und durch das andere wird der Roller durch Stoßbewegungen am Boden angetrieben. Durch die Nähe zum Boden fühlen sich Kinder sehr sicher. Sie trainieren gleichzeitig das Gleichgewicht zu halten und bekommen ein Gefühl für die richtige Balance – alles was später beim Fahrrad fahren benötigt wird. Je nach Ausführung und Modell gibt es bereits Roller, die ab 3 Jahren geeignet sind und sind meist mit drei Rollen ausgestattet, da hier das Gleichgewicht noch nicht stabil ist oder ab 5 Jahren bereits mit zwei Rollen. Roller sind aber besonders langlebig und werden auch später noch, neben dem Fahrrad, gern gefahren.

Tretfahrzeuge und Go-Karts ab 4 Jahre:

Sowohl Tretfahrzeuge als Go-Karts werden meistens über Fußpedalen angetrieben. Je nach Modell und Hersteller gibt es Pedal-Fahrzeuge bereits ab 4 Jahren. Aber auch älteren Kindern bis ca. 8 Jahren stehen eine große Auswahl zur Verfügung.

Elektrofahrzeuge von 3 bis 14 Jahre:

Elektroautos werden von vielen Herstellern bereits detailtreu nach den Originalen Automarken gefertigt. Sie werden elektrisch betrieben und stehen bereits Kindern ab 3 Jahren zur Auswahl. Aber auch ältere Kinder und Jugendliche haben eine riesen Auswahl an Elektrofahrzeugen und können dann beispielsweise echtes Fahrgefühl auf Crossbikes, Offroad-Cars bishin zu Miniquads erleben.

Zuletzt angesehen
Black Wochenende

black_widget