schnelle Lieferung
kostenloser Rückversand
Rechnungs- & Ratenkauf möglich
persönliche Beratung 0800 18 55555
 
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
1 von 7

Bausteine

Bausteine – Ein Spielzeugklassiker seit mehreren Hundertjahren

Bausteine gehören zu eines der ältesten Spielzeuge überhaupt. Bereits frühere Generationen sind mit Bausteinen aufgewachsen. Früher stellte man sie noch selbst für seine Kinder her – darunter waren Holzbausteine sehr beliebt. Aber noch heute haben sie eine große Bedeutung und gehören zur Grundausstattung der Kinderzimmer. Heute werden sie noch aus Holz, aber auch aus anderen Materialien wie Kunststoff oder Schaumstoff hergestellt. Es gibt sie in allen Formen und Farben und sie werden auch als ganze Baukastensysteme angeboten, sodass Kindern viel Freiraum in ihrer Fantasiewelt gelassen wird. Sie können ihre eigene Welt mit zusätzlichen Extras wie Tierchen und anderen Figuren bauen.

Bausteine sind ein pädagogisch wertvolles Spielzeug

Bausteine fördern die Geschicklichkeit und Kreativität Ihres Kindes. Zunächst werden sie einzelne Steine erstmal nebeneinanderstellen. Später stapeln sie diese übereinander und bauen kleine Häuser oder Türme. Sie werden schnell damit konfrontiert sein, dass der Turm oder das Häuschen zusammenbrechen, da noch keine Konstruktion eingebracht wurde. Oder sie stoßen den Turm absichtlich um, da sie besonders viel Spaß daran haben. Hinter jedem neuen Schritt und jeder neuen Erfahrung steckt jedoch ein komplexer Lernprozess. Sie werden Baupläne und Strategien entwickeln. Sie entwickeln kreative Ideen und setzen sich aktiv damit auseinander. Sie lernen die dreidimensionale Welt, geometrische Formen und physikalische Gesetze kennen. Außerdem erleben sie Misserfolge, wenn mal etwas nicht klappt wie gewollt oder aber sie bauen ein erfolgreiches Bauprojekt und sind stolz auf sich. Findet ein Kind sich einmal in die Welt des Bauen und Konstruierens ein, wird es auch später noch fasziniert davon sein. Durch das Zusammenbauen werden außerdem noch Konzentration und Fingerfertigkeit unterstützt.

Als Baby und Kleinkind wird die Motorik unterstützt. Babys tasten sich zunächst an Bausteine und Formen heran und nehmen Farben wahr. Als Kleinkind lernen sie Bausteine unterschiedlicher Formen und Farben in eine passende Öffnung zu stecken. Immer mehr wird dabei auch die Feinmotorik unterstützt, da sie lernen die Bausteine mit Fingerspitzengefühl in die Hand zu nehmen und diese ruhig übereinander zu legen. Immer weiter werden sie in Zusammenhängen denken und diese später sinnvoll auf ihr soziales Umfeld übertragen können.

Welche Bausteine und Hersteller gibt es?

Die alte Tradition der Holzbausteine hat sich noch heute bewährt. Zahlreiche Markenhersteller wie HABA, Eichhorn oder Heros fertigen ihre Bausteine aus Holz. Holzbausteine gibt es heutzutage auch in allen Farben und Formen. Da sie bereits bei Kleinkindern so beliebt sind, zeichnen sie sich durch abgeflachte und abgerundete Kanten aus. Der Hersteller LEGO hingegen zeichnet sich durch die Fertigung von bunten Kunststoffbausteinen aus. Für Kleinkinder bietet sich die Produktreihe LEGO Duplo besonders gut, da sie im Maßstab 2:1 gefertigt werden. Der Hersteller fertigt diese Steine größer, damit sie von Kleinkindern nicht verschluckt werden können.

LEGO:
Lego ist bis heute der absolute Marktführer in seinem Spielsegment. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde das Grundmaterial Holz sehr knapp, sodass LEGO Kunststoffbausteine auf den Markt einführte. Ab diesem Zeitpunkt bewährte sich auch die Verwendung des Kunststoffmaterials in der Spielzeugwelt. LEGO entwickelte die ersten Bausteine mit Noppen an der Oberfläche und eine Auslochung an der Unterseite, sodass die Bausteine ineinandergesteckt werden konnten und meldete ein Patent dazu an. Nach Ablauf des Patentzeitraumes kamen dann zahlreiche Nachahmer auf den Markt.

EICHHORN:
Der Trend zum natürlichen Spielzeug hat sich seit einigen Jahren wieder bewährt. Eichhorn verwendet zur Herstellung von Holzspielzeugen nur Materialien, die aus einer FSC-zertifizierten Produktion stammen und steht somit für hohe Qualität. Spielzeugoberflächen sind besonders veredelt und geben Eltern die Gewissheit, dass bei der Produktion des Kinderspielzeugs besondere Materialien verwendet wurden.

HABA:
HABA ist ein traditionell deutscher Holzspielwarenhersteller. Neben den einfachen Holzbausteinen, die anfangs gefertigt wurden, erstreckt sich das Sortiment über eine Breite an Holzfahrzeugen, Holzfiguren, Kugelbahnen und vieles mehr.

HEROS:
Insbesondere für die Herstellung von Holzspielzeugen für Babys und Kleinkinder ist Heros sehr bekannt.

 

Bausteine – Ein Spielzeugklassiker seit mehreren Hundertjahren Bausteine gehören zu eines der ältesten Spielzeuge überhaupt. Bereits frühere Generationen sind mit Bausteinen aufgewachsen.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bausteine

Bausteine – Ein Spielzeugklassiker seit mehreren Hundertjahren

Bausteine gehören zu eines der ältesten Spielzeuge überhaupt. Bereits frühere Generationen sind mit Bausteinen aufgewachsen. Früher stellte man sie noch selbst für seine Kinder her – darunter waren Holzbausteine sehr beliebt. Aber noch heute haben sie eine große Bedeutung und gehören zur Grundausstattung der Kinderzimmer. Heute werden sie noch aus Holz, aber auch aus anderen Materialien wie Kunststoff oder Schaumstoff hergestellt. Es gibt sie in allen Formen und Farben und sie werden auch als ganze Baukastensysteme angeboten, sodass Kindern viel Freiraum in ihrer Fantasiewelt gelassen wird. Sie können ihre eigene Welt mit zusätzlichen Extras wie Tierchen und anderen Figuren bauen.

Bausteine sind ein pädagogisch wertvolles Spielzeug

Bausteine fördern die Geschicklichkeit und Kreativität Ihres Kindes. Zunächst werden sie einzelne Steine erstmal nebeneinanderstellen. Später stapeln sie diese übereinander und bauen kleine Häuser oder Türme. Sie werden schnell damit konfrontiert sein, dass der Turm oder das Häuschen zusammenbrechen, da noch keine Konstruktion eingebracht wurde. Oder sie stoßen den Turm absichtlich um, da sie besonders viel Spaß daran haben. Hinter jedem neuen Schritt und jeder neuen Erfahrung steckt jedoch ein komplexer Lernprozess. Sie werden Baupläne und Strategien entwickeln. Sie entwickeln kreative Ideen und setzen sich aktiv damit auseinander. Sie lernen die dreidimensionale Welt, geometrische Formen und physikalische Gesetze kennen. Außerdem erleben sie Misserfolge, wenn mal etwas nicht klappt wie gewollt oder aber sie bauen ein erfolgreiches Bauprojekt und sind stolz auf sich. Findet ein Kind sich einmal in die Welt des Bauen und Konstruierens ein, wird es auch später noch fasziniert davon sein. Durch das Zusammenbauen werden außerdem noch Konzentration und Fingerfertigkeit unterstützt.

Als Baby und Kleinkind wird die Motorik unterstützt. Babys tasten sich zunächst an Bausteine und Formen heran und nehmen Farben wahr. Als Kleinkind lernen sie Bausteine unterschiedlicher Formen und Farben in eine passende Öffnung zu stecken. Immer mehr wird dabei auch die Feinmotorik unterstützt, da sie lernen die Bausteine mit Fingerspitzengefühl in die Hand zu nehmen und diese ruhig übereinander zu legen. Immer weiter werden sie in Zusammenhängen denken und diese später sinnvoll auf ihr soziales Umfeld übertragen können.

Welche Bausteine und Hersteller gibt es?

Die alte Tradition der Holzbausteine hat sich noch heute bewährt. Zahlreiche Markenhersteller wie HABA, Eichhorn oder Heros fertigen ihre Bausteine aus Holz. Holzbausteine gibt es heutzutage auch in allen Farben und Formen. Da sie bereits bei Kleinkindern so beliebt sind, zeichnen sie sich durch abgeflachte und abgerundete Kanten aus. Der Hersteller LEGO hingegen zeichnet sich durch die Fertigung von bunten Kunststoffbausteinen aus. Für Kleinkinder bietet sich die Produktreihe LEGO Duplo besonders gut, da sie im Maßstab 2:1 gefertigt werden. Der Hersteller fertigt diese Steine größer, damit sie von Kleinkindern nicht verschluckt werden können.

LEGO:
Lego ist bis heute der absolute Marktführer in seinem Spielsegment. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde das Grundmaterial Holz sehr knapp, sodass LEGO Kunststoffbausteine auf den Markt einführte. Ab diesem Zeitpunkt bewährte sich auch die Verwendung des Kunststoffmaterials in der Spielzeugwelt. LEGO entwickelte die ersten Bausteine mit Noppen an der Oberfläche und eine Auslochung an der Unterseite, sodass die Bausteine ineinandergesteckt werden konnten und meldete ein Patent dazu an. Nach Ablauf des Patentzeitraumes kamen dann zahlreiche Nachahmer auf den Markt.

EICHHORN:
Der Trend zum natürlichen Spielzeug hat sich seit einigen Jahren wieder bewährt. Eichhorn verwendet zur Herstellung von Holzspielzeugen nur Materialien, die aus einer FSC-zertifizierten Produktion stammen und steht somit für hohe Qualität. Spielzeugoberflächen sind besonders veredelt und geben Eltern die Gewissheit, dass bei der Produktion des Kinderspielzeugs besondere Materialien verwendet wurden.

HABA:
HABA ist ein traditionell deutscher Holzspielwarenhersteller. Neben den einfachen Holzbausteinen, die anfangs gefertigt wurden, erstreckt sich das Sortiment über eine Breite an Holzfahrzeugen, Holzfiguren, Kugelbahnen und vieles mehr.

HEROS:
Insbesondere für die Herstellung von Holzspielzeugen für Babys und Kleinkinder ist Heros sehr bekannt.

 

Zuletzt angesehen
SUPER SPAR AKTION

Super_spar_aktion