schnelle Lieferung
kostenloser Rückversand
Rechnungs- & Ratenkauf möglich
persönliche Beratung 0800 18 55555
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Krabbeldecken

Krabbeldecken, ein Ort zum Krabbeln, Spielen und Schlummern

Eine Krabbeldecke gehört zur Grundausstattung Ihres Babys und sollte daher nicht fehlen. Auf den kuschelweichen Krabbeldecken findet Ihr Liebling einen perfekten Ort zum Schlummern, Spielen und Krabbeln. Ihr Baby wird mit der Zeit zwar immer selbstständiger, aber nach der Geburt ist es noch eine ganze Zeit, bis Ihr Kind selbstständig laufen kann. Das Baby kann nicht die ganze Zeit auf dem Arm getragen werden und sollte es auch nicht, da dies für den Rücken ungesund ist. Eine Babydecke ist dafür ideal geeignet, um das Kind ablegen zu können. Sie eignet sich auch mal für ein kleines Nickerchen und ist dann eine perfekte Kuscheldecke. Schon bald wenn Ihr Baby dann anfängt zu robben oder zu krabbeln, verhindert eine weiche Krabbeldecke durch weiche Materialien und Polsterung die Verletzungsgefahr beim Ihrem Kind. Sie ist nicht nur praktisch und funktional, sondern sieht auch optisch als Überwurf oder Kinderzimmer-Accessoire schick aus.

Unterschiedliche Ausführungen von Krabbeldecken

Grundsätzlich erfüllen die meisten Krabbeldecken denselben Zweck und bieten einen weich wattierten Untergrund. Bei der Gestaltung ist für jeden Geschmack etwas dabei. Egal ob schlicht oder bunt, groß oder klein.

Wer ein exklusives Geschenk sucht, oder es sehr farbenfroh und aufwendig gestaltet mag wählt eine Kuscheldecke im Patchwork-Look. Sie wird aus unterschiedlichen Materialien gefertigt, sodass sich unterschiedliche Stoffoberflächen ertasten lassen und wird mit hübschen und niedlichen Applikationen versehen. Ihr Baby wird dadurch spielerisch gefördert, wenn es die unterschiedlichen Oberflächen ertastet.

Für eine Spieldecke mit besonderem Highlight wird oft eine Krabbeldecke mit Spielbogen gewählt, sodass sie für das Baby gleich zu einer Erlebnisdecke wird. Da die motorische Entwicklung von Kleinkindern sehr wichtig ist, nutzen einige Hersteller diese Gelegenheit zusammen mit der Krabbeldecke ein Activity-Center anzubieten. Durch hängende Spielfiguren aus Plüsch, Kunststoff oder Holz am gespannten Spielbogen wird das Baby zusätzlich zum Greifen, Sehen und Tasten animiert. Modellabhängig wird auch die Akustik durch Spieluhren oder Glöckchen unterstützt. 

Qualität, Material und Größe der Krabbeldecke

Bei der Wahl zum Kauf einer Krabbeldecke sollte grundsätzlich großen Wert auf eine gute Qualität gelegt werden. Egal ob zum Krabbeln, Spielen oder Schlafen sollte die Babydecke auf die Bedürfnisse Ihres Babys abgestimmt sein. Kleinkinder sind sehr empfindlich und mögen es warm und kuschelig, da sie Geborgenheit brauchen. Je nach Untergrund sollte man auf ein entsprechend isoliertes Material und dennoch atmungsaktives achten. Bestenfalls sollte die Krabbeldecke aus Naturmaterialien hergestellt sein, wie z.B. Baumwolle, Seide oder Wolle. Dabei kann man sich an die Zertifizierung des Ökotex-Standard 100 orientieren. Somit ist auch sichergestellt, dass der Hersteller bei nicht-textilen Bestandteilen wie Knöpfe oder Reißverschlüsse die strengen Kriterien des Prüf- und Zertifizierungssystems erfüllen. In Testverfahren müssen diese nämlich besonders hohen Anforderungen entsprechen. Die meisten Krabbeldecken sind bei 60⁰ waschbar. Bei aufwendig verarbeiteten Krabbeldecken, wie bei denjenigen im Patchwork-Look, kann es manchmal sein, dass diese nur bei 30⁰ gewaschen werden sollten. Da die Spieldecke meistens auf Böden verwendet wird, hat eine höhere Waschtemperatur den Vorteil Verschmutzungen besser auswaschen zu können. Auf Hartböden, wie Laminat, Fliesen oder Parkett sollte die Krabbeldecke dick genug sein und mit einer Polyesterfüllung für genügen Isolierung und Wärme sorgen. Auf Teppich- oder Korkböden können dünnere Materialien gewählt werden. Damit Ihr Kind bei den ersten Krabbelversuchen ausreichend geschützt ist, sollte man nach Möglichkeit auf eine rutschfeste Unterseite achten, damit ungewolltes Verrutschen und die Verletzungsgefahr minimiert werden. Andernfalls sollte man darauf achten, dass man durch Gumminoppen oder doppelseitiges Klebeband selbst für ausreichend Rutschfestigkeit sorgt. Auch hinsichtlich der Größe bieten die Hersteller viele verschiedene Krabbeldecken an. Als Standardgröße finden sich häufig 100 x 100cm Babydecken. Diese lassen sich auch komfortabel auf Reisen mitnehmen. Es empfiehlt sich jedoch eine größere Krabbeldecke, denn Ihr Kind wird sich schnell auf die Seite drehen können und bei zwei Versuchen ist schnell das Ende der Krabbeldecke in Sicht. Außerdem sollen Kinderspiele genügend Platz haben und Mama oder Papa an der Seite sorgen für noch mehr Spielvergnügen.

Krabbeldecken, ein Ort zum Krabbeln, Spielen und Schlummern Eine Krabbeldecke gehört zur Grundausstattung Ihres Babys und sollte daher nicht fehlen. Auf den kuschelweichen Krabbeldecken... mehr erfahren »
Fenster schließen
Krabbeldecken

Krabbeldecken, ein Ort zum Krabbeln, Spielen und Schlummern

Eine Krabbeldecke gehört zur Grundausstattung Ihres Babys und sollte daher nicht fehlen. Auf den kuschelweichen Krabbeldecken findet Ihr Liebling einen perfekten Ort zum Schlummern, Spielen und Krabbeln. Ihr Baby wird mit der Zeit zwar immer selbstständiger, aber nach der Geburt ist es noch eine ganze Zeit, bis Ihr Kind selbstständig laufen kann. Das Baby kann nicht die ganze Zeit auf dem Arm getragen werden und sollte es auch nicht, da dies für den Rücken ungesund ist. Eine Babydecke ist dafür ideal geeignet, um das Kind ablegen zu können. Sie eignet sich auch mal für ein kleines Nickerchen und ist dann eine perfekte Kuscheldecke. Schon bald wenn Ihr Baby dann anfängt zu robben oder zu krabbeln, verhindert eine weiche Krabbeldecke durch weiche Materialien und Polsterung die Verletzungsgefahr beim Ihrem Kind. Sie ist nicht nur praktisch und funktional, sondern sieht auch optisch als Überwurf oder Kinderzimmer-Accessoire schick aus.

Unterschiedliche Ausführungen von Krabbeldecken

Grundsätzlich erfüllen die meisten Krabbeldecken denselben Zweck und bieten einen weich wattierten Untergrund. Bei der Gestaltung ist für jeden Geschmack etwas dabei. Egal ob schlicht oder bunt, groß oder klein.

Wer ein exklusives Geschenk sucht, oder es sehr farbenfroh und aufwendig gestaltet mag wählt eine Kuscheldecke im Patchwork-Look. Sie wird aus unterschiedlichen Materialien gefertigt, sodass sich unterschiedliche Stoffoberflächen ertasten lassen und wird mit hübschen und niedlichen Applikationen versehen. Ihr Baby wird dadurch spielerisch gefördert, wenn es die unterschiedlichen Oberflächen ertastet.

Für eine Spieldecke mit besonderem Highlight wird oft eine Krabbeldecke mit Spielbogen gewählt, sodass sie für das Baby gleich zu einer Erlebnisdecke wird. Da die motorische Entwicklung von Kleinkindern sehr wichtig ist, nutzen einige Hersteller diese Gelegenheit zusammen mit der Krabbeldecke ein Activity-Center anzubieten. Durch hängende Spielfiguren aus Plüsch, Kunststoff oder Holz am gespannten Spielbogen wird das Baby zusätzlich zum Greifen, Sehen und Tasten animiert. Modellabhängig wird auch die Akustik durch Spieluhren oder Glöckchen unterstützt. 

Qualität, Material und Größe der Krabbeldecke

Bei der Wahl zum Kauf einer Krabbeldecke sollte grundsätzlich großen Wert auf eine gute Qualität gelegt werden. Egal ob zum Krabbeln, Spielen oder Schlafen sollte die Babydecke auf die Bedürfnisse Ihres Babys abgestimmt sein. Kleinkinder sind sehr empfindlich und mögen es warm und kuschelig, da sie Geborgenheit brauchen. Je nach Untergrund sollte man auf ein entsprechend isoliertes Material und dennoch atmungsaktives achten. Bestenfalls sollte die Krabbeldecke aus Naturmaterialien hergestellt sein, wie z.B. Baumwolle, Seide oder Wolle. Dabei kann man sich an die Zertifizierung des Ökotex-Standard 100 orientieren. Somit ist auch sichergestellt, dass der Hersteller bei nicht-textilen Bestandteilen wie Knöpfe oder Reißverschlüsse die strengen Kriterien des Prüf- und Zertifizierungssystems erfüllen. In Testverfahren müssen diese nämlich besonders hohen Anforderungen entsprechen. Die meisten Krabbeldecken sind bei 60⁰ waschbar. Bei aufwendig verarbeiteten Krabbeldecken, wie bei denjenigen im Patchwork-Look, kann es manchmal sein, dass diese nur bei 30⁰ gewaschen werden sollten. Da die Spieldecke meistens auf Böden verwendet wird, hat eine höhere Waschtemperatur den Vorteil Verschmutzungen besser auswaschen zu können. Auf Hartböden, wie Laminat, Fliesen oder Parkett sollte die Krabbeldecke dick genug sein und mit einer Polyesterfüllung für genügen Isolierung und Wärme sorgen. Auf Teppich- oder Korkböden können dünnere Materialien gewählt werden. Damit Ihr Kind bei den ersten Krabbelversuchen ausreichend geschützt ist, sollte man nach Möglichkeit auf eine rutschfeste Unterseite achten, damit ungewolltes Verrutschen und die Verletzungsgefahr minimiert werden. Andernfalls sollte man darauf achten, dass man durch Gumminoppen oder doppelseitiges Klebeband selbst für ausreichend Rutschfestigkeit sorgt. Auch hinsichtlich der Größe bieten die Hersteller viele verschiedene Krabbeldecken an. Als Standardgröße finden sich häufig 100 x 100cm Babydecken. Diese lassen sich auch komfortabel auf Reisen mitnehmen. Es empfiehlt sich jedoch eine größere Krabbeldecke, denn Ihr Kind wird sich schnell auf die Seite drehen können und bei zwei Versuchen ist schnell das Ende der Krabbeldecke in Sicht. Außerdem sollen Kinderspiele genügend Platz haben und Mama oder Papa an der Seite sorgen für noch mehr Spielvergnügen.

Zuletzt angesehen
SUPER SPAR AKTION

Super_spar_aktion