schnelle Lieferung
kostenloser Rückversand
Rechnungs- & Ratenkauf möglich
persönliche Beratung 0800 18 55555
 
Topseller
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
1 von 5

Autorennbahnen

Eine Autorennbahn ist der Traum vieler Jungen. Neben dem Rennauto ist hier eine ganze Spiellandschaft mit Rennstrecken, Kurven und Loopings geboten. Deshalb ist es kein Wunder, dass eine Autorennbahn oftmals vielen anderen Spielen die Show klaut. Bevor das Rennen losgeht, wird die Rennbahn aufgebaut und verkabelt. Es fördert also auch das technische Verständnis von Kindern und ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Da ein Rennen im Duell spannender ist werden dabei auch Kommunikation und Interaktion mit Freunden, Geschwistern oder Eltern unterstützt.

 

Welche Arten von Autorennbahnen unterscheidet man?

Bei analogen Autorennbahnen wird der elektrische Strom mit einem Netzteil zur Fahrbahn geleitet. An dieser Anschlussschiene werden die Handregler angeschlossen, über welche auch die Geschwindigkeiten reguliert werden. Meistens sind bei diesen Autorennbahnen nur zwei Spuren vorhanden und somit auch die Anzahl der Mitspieler und Fahrzeuge begrenzt. Dies muss aber nicht zwingend als Nachteil angesehen werden, denn insbesondere kleinere Kinder können sich voll und ganz auf das Rennen konzentrieren, da sie nur die Geschwindigkeit regeln und dank der wenigen Fahrzeuge nicht zu sehr überfordert werden.

Bei digitalen Autorennbahnen werden die Spuren durchgehend mit Strom versorgt. Die Rennfahrzeuge werden nicht über die Spur selbst, sondern über die Handregler angesteuert. Ein eingebauter Chip im Fahrzeug kann den jeweilig zugehörigen Handregler zuordnen. Neben der reinen Geschwindigkeitssteuerung lassen sich außerdem weitere Steuerbefehle wie Spurwechsel oder Überholmanöver steuern. Bei dieser Rennbahn lassen sich bis zu sechs Fahrzeuge auf einer Spur fahren. Weiterhin sind individuelle Einstellungen wie Tankstopps möglich. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Funktionsmöglichkeiten, gestaltet sich das Fahren auf einer digitalen Rennbahn etwas interessanter. Zwar sorgt dies garantiert für mehr Action, aber auch das Risiko von Zusammenstößen erhöht sich dadurch. So können die Autopiloten aber ihre Fahrkünste besser trainieren.

 

Welche Hersteller gibt es?

Es gibt eine ganze Reihe an Herstellern für Autorennbahnen, darunter z.B. Carrera, Anki, Siku u.a. Nichts desto trotz ist der Hersteller Carrera der absolute Marktführer. Bereits in den 60er Jahren konnte dieser einen Absatzboom verzeichnet. Aus diesem Grund werden nachfolgend die Rennbahnsysteme von Carrera näher vorgestellt.


Rennbahnsyteme von Carrera

1.Carrera FIRST
Diese Produktlinie wurde für die jüngste Generation ab einem Alter von 3 Jahren entwickelt unter Berücksichtigung einer einfachen Handhabung und der Top-Lizenzen wie Mario Kart und Micky. Sie zeichnen sich durch eine lange Spieldauer aus und sind daher ideal für unterwegs dank der batteriebetriebenen Systeme geeignet.

2. Carrera GO!!!
Bei den Carrera GO!!! Systemen handelt es sich ebenfalls um eine Einstiegsproduktreihe für Kinder im Alter ab 6 Jahren. Auch hier werden Lizenzen wie Disney Cars Pixar, Mario Kart und Transformers einbezogen. Diese Systeme werden im Maßstab 1:43 angeboten und sind mit einen kindergerechten Handregler inklusive Turbo-Speed-Knopf ausgerüstet. Für ein actionreiches Autorennen sorgen besondere Highlighs wie Loopings, Weichen und Sprungshanzen.

3. Carrera GO!!! PLUS
Bei der Carrera GO!!! Plus Version handelt es sich um eine zukunftsweisende Systemerweiterung mit innovativer Anschlussschiene, Lautsprechern, Bluetooth-Chip und die Verbindungsmöglichkeit zu einer eigenen App. Auf dieser Rennbahn können bis zu 2 Spieler gleichzeitig fahren und dank der innovativen Technologie können über einen Schieberegler zwischen klassischen oder actionreichen Rennmodi gewählt werden. Sollte ein zweiter Spieler nicht vorhanden sein, sorgt der Ein-Spieler-Challenge für alleinigen Spielspaß. So tritt das eigene Fahrgeschick gegen die intelligente Ghost Car im Duell an. Für rasanten Fahrspaß sorgen auch hier die Looping, Fly-Overs und Highspeed-Geraden. Wer das Rennen digital fortsetzen möchte, kann sich die kostenlose Carrera GO!!! Plus App installieren und ganz einfach mit seinem Smartphone oder Tablet verbinden. Ein Zufallsprinzip wählt hier verschiedene Geschicklichkeitsspiele für die Fahrer aus, damit es nicht langweilig wird. Ein weiteres Highlight sind die integrierten Lautsprecher, welcher während des Spielgeschehens themenbezogene Sounds wiedergeben.

4. Carrera DIGITAL 143
Die Digital 143 Rennbahnen sind individuell codierbar und die Fahrzeuge werden nun digital gesteuert. Dank der kindergerechten Technik können hier Kinder ab 6 Jahren an ihre Rennleistung. Die Rennbahnen sind dank umfangreichen Zubehörs, wie z.B. Rundenzähler, Blackbox, u.a. problemlos erweiterbar. Hier wird außerdem taktisches Rennspiel durch Überholungs- und Spurwechselmöglichkeiten geboten. Es können bis zu 3 Fahrzeuge gleichzeitig gesteuert werden. Egal ob Ferrari, Mercedes oder BMW – hier sind alle Fahrzeuge möglich.

5. Carrera EVOLUTION
Durch Kombination der Schienen im Maßstab 1:24 und Fahrzeuge im Maßstab 1:32 ist diese Version evolutionär. Hier sind Kinder ab 8 Jahren, aber auch Jugendliche und sogar Erwachsene angesprochen. Auf der analogen Bahn können bis zu 2 Fahrzeuge gleichzeitig fahren. Weitere Fahrzeuge können aber problemlos ins Rennen genommen werden, wenn die 4-, 6- oder 8-spurigen Ausbaumöglichkeiten dank des umfangreichen Zubehörs umgesetzt werden. Ferrari, Porsche, Chevrolet und Ford Mustang werden auch hier durchs Rennen gebracht.

6. Carrera Digital 132
Mit dem Rennbahnsystem Digital 132 ist Rennspaß für die gesamte Familie angesagt. Mit den extra großen Rennfahrzeugen im Maßstab 1:32 können bis zu 6 Fahrzeuge gleichzeitig über die breiten Rennbahnen im Maßstab 1:24 düsen. Je nach Geschicklichkeit des jeweiligen Fahrers, lassen sich 10 verschiedene Geschwindigkeitsstufen einstellen. Auch hier sind dem Ausbau der Rennbahn bis auf zu über 10 Metern keine Grenzen gesetzt. Umfangreiches Zubehör bieten z.B. digitale Features für echtes Rennfeeling.

7. Carrera DIGITAL 124
Dieses Rennbahnsystem ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet und ermöglicht das Fahren von bis zu 4 Fahrzeugen gleichzeitig. Per Knopfdruck erfolgen Überholen und Spurwechsel. Für perfektes Sliden und Driften sorgen auch hier die 10 unterschiedlich einstellbaren Geschwindigkeitsstufen.

Ganz wichtig zum Schluss: Dank der Carrera Race App können die Rennbahnsysteme DIGITAL 124 oder 132 ganz einfach mit dem Smartphone oder Tablet verbunden werden. In der App kann ein individuelles Fahrerprofil mit Namen und Foto angelegt werden und man erhält alle relevanten Informationen zum Rennverlauf der teilnehmenden Fahrer. Wer direkt losfahren will, kann die voreingestellten Rennbedingungen verwenden. Geschwindigkeit, Tankinhalt und Bremskraft lassen sich aber auch über den Rennmonitor steuern. Und wer eine ganze Renn-Meisterschaft möchte, absolviert ein Training, definiert über das Qualifiying die Startaufstellung bis das Rennen gegen seine eigenen Freunde angetreten wird. Ergebnisse werden gespeichert, sodass eine ganze Renn-Historie abgerufen werden kann. Bestzeiten können zum Schluss mit Freunden z.B. auf Facebook geteilt werden. Die App steht kostenlos im App Store oder bei Google Play zum Download bereit.

Eine Autorennbahn ist der Traum vieler Jungen. Neben dem Rennauto ist hier eine ganze Spiellandschaft mit Rennstrecken , Kurven und Loopings geboten. Deshalb ist es kein Wunder, dass eine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Autorennbahnen

Eine Autorennbahn ist der Traum vieler Jungen. Neben dem Rennauto ist hier eine ganze Spiellandschaft mit Rennstrecken, Kurven und Loopings geboten. Deshalb ist es kein Wunder, dass eine Autorennbahn oftmals vielen anderen Spielen die Show klaut. Bevor das Rennen losgeht, wird die Rennbahn aufgebaut und verkabelt. Es fördert also auch das technische Verständnis von Kindern und ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Da ein Rennen im Duell spannender ist werden dabei auch Kommunikation und Interaktion mit Freunden, Geschwistern oder Eltern unterstützt.

 

Welche Arten von Autorennbahnen unterscheidet man?

Bei analogen Autorennbahnen wird der elektrische Strom mit einem Netzteil zur Fahrbahn geleitet. An dieser Anschlussschiene werden die Handregler angeschlossen, über welche auch die Geschwindigkeiten reguliert werden. Meistens sind bei diesen Autorennbahnen nur zwei Spuren vorhanden und somit auch die Anzahl der Mitspieler und Fahrzeuge begrenzt. Dies muss aber nicht zwingend als Nachteil angesehen werden, denn insbesondere kleinere Kinder können sich voll und ganz auf das Rennen konzentrieren, da sie nur die Geschwindigkeit regeln und dank der wenigen Fahrzeuge nicht zu sehr überfordert werden.

Bei digitalen Autorennbahnen werden die Spuren durchgehend mit Strom versorgt. Die Rennfahrzeuge werden nicht über die Spur selbst, sondern über die Handregler angesteuert. Ein eingebauter Chip im Fahrzeug kann den jeweilig zugehörigen Handregler zuordnen. Neben der reinen Geschwindigkeitssteuerung lassen sich außerdem weitere Steuerbefehle wie Spurwechsel oder Überholmanöver steuern. Bei dieser Rennbahn lassen sich bis zu sechs Fahrzeuge auf einer Spur fahren. Weiterhin sind individuelle Einstellungen wie Tankstopps möglich. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Funktionsmöglichkeiten, gestaltet sich das Fahren auf einer digitalen Rennbahn etwas interessanter. Zwar sorgt dies garantiert für mehr Action, aber auch das Risiko von Zusammenstößen erhöht sich dadurch. So können die Autopiloten aber ihre Fahrkünste besser trainieren.

 

Welche Hersteller gibt es?

Es gibt eine ganze Reihe an Herstellern für Autorennbahnen, darunter z.B. Carrera, Anki, Siku u.a. Nichts desto trotz ist der Hersteller Carrera der absolute Marktführer. Bereits in den 60er Jahren konnte dieser einen Absatzboom verzeichnet. Aus diesem Grund werden nachfolgend die Rennbahnsysteme von Carrera näher vorgestellt.


Rennbahnsyteme von Carrera

1.Carrera FIRST
Diese Produktlinie wurde für die jüngste Generation ab einem Alter von 3 Jahren entwickelt unter Berücksichtigung einer einfachen Handhabung und der Top-Lizenzen wie Mario Kart und Micky. Sie zeichnen sich durch eine lange Spieldauer aus und sind daher ideal für unterwegs dank der batteriebetriebenen Systeme geeignet.

2. Carrera GO!!!
Bei den Carrera GO!!! Systemen handelt es sich ebenfalls um eine Einstiegsproduktreihe für Kinder im Alter ab 6 Jahren. Auch hier werden Lizenzen wie Disney Cars Pixar, Mario Kart und Transformers einbezogen. Diese Systeme werden im Maßstab 1:43 angeboten und sind mit einen kindergerechten Handregler inklusive Turbo-Speed-Knopf ausgerüstet. Für ein actionreiches Autorennen sorgen besondere Highlighs wie Loopings, Weichen und Sprungshanzen.

3. Carrera GO!!! PLUS
Bei der Carrera GO!!! Plus Version handelt es sich um eine zukunftsweisende Systemerweiterung mit innovativer Anschlussschiene, Lautsprechern, Bluetooth-Chip und die Verbindungsmöglichkeit zu einer eigenen App. Auf dieser Rennbahn können bis zu 2 Spieler gleichzeitig fahren und dank der innovativen Technologie können über einen Schieberegler zwischen klassischen oder actionreichen Rennmodi gewählt werden. Sollte ein zweiter Spieler nicht vorhanden sein, sorgt der Ein-Spieler-Challenge für alleinigen Spielspaß. So tritt das eigene Fahrgeschick gegen die intelligente Ghost Car im Duell an. Für rasanten Fahrspaß sorgen auch hier die Looping, Fly-Overs und Highspeed-Geraden. Wer das Rennen digital fortsetzen möchte, kann sich die kostenlose Carrera GO!!! Plus App installieren und ganz einfach mit seinem Smartphone oder Tablet verbinden. Ein Zufallsprinzip wählt hier verschiedene Geschicklichkeitsspiele für die Fahrer aus, damit es nicht langweilig wird. Ein weiteres Highlight sind die integrierten Lautsprecher, welcher während des Spielgeschehens themenbezogene Sounds wiedergeben.

4. Carrera DIGITAL 143
Die Digital 143 Rennbahnen sind individuell codierbar und die Fahrzeuge werden nun digital gesteuert. Dank der kindergerechten Technik können hier Kinder ab 6 Jahren an ihre Rennleistung. Die Rennbahnen sind dank umfangreichen Zubehörs, wie z.B. Rundenzähler, Blackbox, u.a. problemlos erweiterbar. Hier wird außerdem taktisches Rennspiel durch Überholungs- und Spurwechselmöglichkeiten geboten. Es können bis zu 3 Fahrzeuge gleichzeitig gesteuert werden. Egal ob Ferrari, Mercedes oder BMW – hier sind alle Fahrzeuge möglich.

5. Carrera EVOLUTION
Durch Kombination der Schienen im Maßstab 1:24 und Fahrzeuge im Maßstab 1:32 ist diese Version evolutionär. Hier sind Kinder ab 8 Jahren, aber auch Jugendliche und sogar Erwachsene angesprochen. Auf der analogen Bahn können bis zu 2 Fahrzeuge gleichzeitig fahren. Weitere Fahrzeuge können aber problemlos ins Rennen genommen werden, wenn die 4-, 6- oder 8-spurigen Ausbaumöglichkeiten dank des umfangreichen Zubehörs umgesetzt werden. Ferrari, Porsche, Chevrolet und Ford Mustang werden auch hier durchs Rennen gebracht.

6. Carrera Digital 132
Mit dem Rennbahnsystem Digital 132 ist Rennspaß für die gesamte Familie angesagt. Mit den extra großen Rennfahrzeugen im Maßstab 1:32 können bis zu 6 Fahrzeuge gleichzeitig über die breiten Rennbahnen im Maßstab 1:24 düsen. Je nach Geschicklichkeit des jeweiligen Fahrers, lassen sich 10 verschiedene Geschwindigkeitsstufen einstellen. Auch hier sind dem Ausbau der Rennbahn bis auf zu über 10 Metern keine Grenzen gesetzt. Umfangreiches Zubehör bieten z.B. digitale Features für echtes Rennfeeling.

7. Carrera DIGITAL 124
Dieses Rennbahnsystem ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet und ermöglicht das Fahren von bis zu 4 Fahrzeugen gleichzeitig. Per Knopfdruck erfolgen Überholen und Spurwechsel. Für perfektes Sliden und Driften sorgen auch hier die 10 unterschiedlich einstellbaren Geschwindigkeitsstufen.

Ganz wichtig zum Schluss: Dank der Carrera Race App können die Rennbahnsysteme DIGITAL 124 oder 132 ganz einfach mit dem Smartphone oder Tablet verbunden werden. In der App kann ein individuelles Fahrerprofil mit Namen und Foto angelegt werden und man erhält alle relevanten Informationen zum Rennverlauf der teilnehmenden Fahrer. Wer direkt losfahren will, kann die voreingestellten Rennbedingungen verwenden. Geschwindigkeit, Tankinhalt und Bremskraft lassen sich aber auch über den Rennmonitor steuern. Und wer eine ganze Renn-Meisterschaft möchte, absolviert ein Training, definiert über das Qualifiying die Startaufstellung bis das Rennen gegen seine eigenen Freunde angetreten wird. Ergebnisse werden gespeichert, sodass eine ganze Renn-Historie abgerufen werden kann. Bestzeiten können zum Schluss mit Freunden z.B. auf Facebook geteilt werden. Die App steht kostenlos im App Store oder bei Google Play zum Download bereit.

Zuletzt angesehen
SUPER SPAR AKTION

Super_spar_aktion